Mallorcas stabiler Immobilienmarkt zieht weiterhin Investoren an

Ungeachtet aller Herausforderungen und Schwierigkeiten, die COVID19 bislang verursacht hat und noch darstellt, verzeichnet der Premium-Immobiliensektor der Insel eine konstante Nachfrage. Mallorca zieht weiterhin ausländische Käufer an, welche die Insel als sichere Destination für einen Zweitwohnsitz betrachten. Ein Ort um einem möglichen Lockdown in ihrem Heimatland zu entgehen und gleichzeitig eine bleibende, langfristige Investition zu tätigen. Darüber hinaus stellen die Immobilien- und Baubranche wertvolle Einnahmequelle für die lokale Wirtschaft dar, denn sie sichern Arbeitsplätze auf der Insel.

Mit 18 Immobilien-Shops auf der Insel erzielte Engel & Völkers Mallorca in dem Zeitraum von Januar bis Ende Juli ein Transaktionsvolumen von 217 Millionen Euro. Als die Grenzen am 1. Juli wieder geöffnet wurden, gab es allein im selben Zeitraum einen Anstieg der Verkaufstransaktionen im Wert von 49 Millionen Euro. Viele Kunden hatten buchstäblich darauf gewartet, ihre bereits ausgewählten Immobilien zu besichtigen und Kaufverträge zu unterschreiben. Der diesjährige Juli entsprach in keiner Weise dem traditionell eher ruhigeren Sommermonat.

Florian Hofer, der Geschäftsführer von Engel & Völkers Balearen sagt: "Seit Juni beobachten wir bei Kaufinterssenten den Trend, ihre langfristigen Pläne zeitnah umzusetzen und ihre Kaufentscheidungen nicht herauszuzögern. Unser Gesamteindruck zum jetzigen Zeitpunkt ist, dass die Käufer beabsichtigen, so schnell wie möglich einzuziehen. Diese Verkaufstätigkeit sorgt für Marktstabilität und insbesondere im Premium-Segment sind die Preise stabil. Der stabile Wohnimmobilienmarkt der Insel wird durch eine hervorragende Infrastruktur gestützt, die Mallorcas den Status als sicheres Reiseziel im Mittelmeerraum stärkt".

Hans Lenz, Geschäftsführer von Engel & Völkers Mallorca Südwest und Vorsitzender des Nationalen und Internationalen Immobilienverbandes der Balearen (ABINI) erläutert: „Laut neuesten Statistiken des spanischen Katasteramtes (Registradores) ist der Anteil der Verkaufstransaktionen ausländischer Käufer auf den Balearen im zweiten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum 2019 etwa gleich geblieben. Dieser Vertrauensbeweis hauptsächlich ausländischer Käufer bringt nicht nur wertvolles Einkommen auf die Inseln, sondern sichert auch schätzungsweise 100.000 Arbeitsplätze in der Bau- und Immobilienbranche, zusätzlich aller damit verbundenen Nebendienstleistungen".

 

Ausländische Käufer kurbeln die Nachfrage an

Die Mehrzahl der Käufer während und nach dem Lockdown waren Deutsche, Österreicher und Schweizer, gefolgt von einigen Briten (insbesondere im oberen Marktsegment) sowie auch Franzosen. Ein Großteil der Immobilien-Shops von Engel & Völkers auf Mallorca berichten von einer Vielzahl an Anfragen. In einigen Gebieten wie dem Südosten ist das Interesse mit 110% mehr Anfragen im Juni und 150% mehr Anfragen im Juli im Vergleich zu den gleichen Monaten des Vorjahres außerordentlich gestiegen. In der exklusiven Wohngegend Son Vida, in der Inselmitte und den südlichen Regionen haben sich die Anfragen in den Monaten Juni und Juli gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

Trend: Stilvolle Restaurierung eines traditionellen Stadthauses in Santanyi (Südosten) mit Pool. 1,45 Millionen Euro.Stadthauses in Santanyi

Mehr Immobilien im Südosten

 

Seit der Öffnung der spanischen Grenzen im Juli hat Engel & Völkers Mallorca durchschnittlich eine Verkaufstransaktion pro Tag im Wert zwischen 300.000 bis 12,9 Millionen Euro getätigt. Im Südwesten verzeichnet Engel & Völkers geringere Aktivität im unteren Marktsegment (unter 500.000 Euro), hingegen höheres Interesse im Premium-Marktsegment, wobei die Verkaufsaktivität in der Preisklasse von 10 Millionen Euro in den letzten Wochen zugenommen hat. In Son Vida, einem exklusiven Stadtteil von Palma, haben deutsche, britische und skandinavische Käufer in diesem Zeitraum Immobilien zwischen 2 und mehr als 8 Millionen Euro erworben. Einige der Kunden planen ihren gesamten Lebensstil zu ändern und wünschen sich eine dauerhafte Bleibe als Hauptwohnsitz für Ihre Familie.

 

Gefragte Kriterien für den Immobilienkauf auf Mallorca

Allgemein berichtet Engel & Völkers Mallorca von Verkäufen auf der gesamten Insel in allen Preissegmenten. Dabei überrascht es nicht, dass sich die Mehrheit der Kunden eine Immobilie mit Grundstück, Zentralheizung sowie einem Home Office mit Aussicht wünscht. Nahezu überall auf der Insel gibt es Hochgeschwindigkeitsinternet, was Kunden, die jetzt mehr und mehr überlegen, bei Bedarf "remote" von Mallorca aus zu arbeiten, sehr zu schätzen wissen.

Bei allen, die eine Immobilie suchen, in der sie entspannen und sich gut aufgehoben fühlen können sind Immobilien, die Privatsphäre bieten, sehr beliebt. Villen am Meer oder mit Meerblick und einem privaten Pool sind ebenfalls sehr gefragt. Neben Villen am Meer haben sich im Gebiet der Sierra Tramuntana im Norden ländliche Anwesen mit großen Grundstücken in dieser Zeit gut verkauft.

Exklusiv: Auf 55 Hektar und somit herrlich abgeschieden befindet sich ein atemberaubendes Landgut mit Meer- und Bergblick in Vall d'en Aixartell (nördlich von Pollensa), mitten im Herzen der Sierra Tramuntana. 11 Millionen Euro. 

Vall den Aixartell

Mehr Immobilien im Norden

 

Auf der anderen Seite, im Südosten, Nordosten und in der Inselmitte Mallorcas, steigt die Nachfrage nach einem authentischen, dörflichen Lebensstil und ganz besonders nach renovierten traditionellen Stadthäusern mit modernem, zeitgemäßem Interieur und einem kleinen Pool bei Preisen zwischen 700.000 € und über einer Million Euro.

In der Hauptstadt Palma besteht eine stete Nachfrage nach Wohnungen mit Terrassen und Außenflächen, entweder in historischen Häusern in der Altstadt, entlang des Paseo Maritimo oder rund um das Hafenviertel Portixol.

Palma: Apartment mit Terrasse und Blick auf den Paseo Maritimo. 290.000 Euro.

Apartment mit Terrasse und Blick auf den Paseo Maritimo

Mehr Immobilien in Palma

 

Gesundheit & Sicherheit

Ausländische Käufer fühlen sich auch von Mallorcas hohem Sicherheitsniveau angezogen, welches durch ein modernes und effizientes Gesundheitssystem mit mehrsprachigem Personal und führenden Spezialisten unterstützt wird. Das Feedback seitens der Kunden bestätigt, dass zahlreiche Kunden es vorziehen würden, im Falle eines zukünftigen Lockdowns auf Mallorca zu bleiben.

Weitere Faktoren wie etwa die hervorragende medizinische Infrastruktur und internationale Schulen spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung.

 

Digitaler Immobilienverkauf 

Die Herausforderung per Video/virtueller Tour oder detailliert Immobilien zu präsentieren konnte das Interesse der Kunden aufrechterhalten und teilweise sogar verstärken. Engel & Völkers berichtet, dass zwischen Juni und Juli die virtuellen Touren 140.000 Hits hatten und 14.000 Touren angesehen wurden. Dies hat potenziellen Kunden ein hohes Maß an Markt- und Produktkenntnis vermittelt, so dass einige Verkäufe aufgrund einer virtuellen Besichtigung getätigt wurden. Zum Beispiel wurde an der Küste im Illetes Resort (Südwesten) eine wunderschöne Wohnung mit großen Terrassen und direktem Meerblick aufgrund der virtuellen Videobesichtigung zusammen mit der Beratung und dem lokalen Know-how des Maklers für 1,9 Millionen Euro verkauft. Das Feedback der meisten Kunden lautet, dass diese Tools ihnen detaillierte Informationen liefern, weshalb sie bereit sind, eine Entscheidung innerhalb von wenigen Tagen statt Monaten zu treffen. Aufgrund des großen Echos seitens unserer Kunden erkennen wir, dass diese Technologie ein wesentliches Element bei der Vermarktung von Immobilien bleiben wird.

Exklusiv: Loveshack 11, eine neue atemberaubende zeitgenössische Villa in Port Andratx mit inspirierendem Meerblick. 11,45 Millionen Euro.

Loveshack 11

Mehr Immobilien im Südwesten

 

Langzeit- & Kurzzeit-Vermietungen

Die Nachfrage nach Langzeitmieten für Villen und Apartments hat in dieser Zeit ebenfalls zugenommen. Die Kunden unterzeichnen langfristige Verträge, in der Regel für Zeiträume von zunächst 12 oder 24 Monaten, mit der Option einer Verlängerung. Die zunehmende Aktivität im Bereich Vermietungen im Südwesten, in der Inselmitte und im Norden ist darauf zurückzuführen, dass viele Mietkunden das Inselleben vor dem Kauf zunächst einmal erleben möchten. Einige wünschen sich auch einen privaten Rückzugsort auf ihrer Lieblings-/Urlaubsinsel. Das Geschäft für langfristige Vermietungen in Palma entwickelt sich mit einer durchschnittlichen Mietdauer von 12 Monaten und Preisen ab 1.000 Euro pro Monat weiterhin auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. In dieser Zeit gab es zudem eine starke Nachfrage nach Kurzzeitmieten von Villen und Fincas, dank der die Kunden die Insel innerhalb ihres eigenen, kontrollierten persönlichen Bereichs genießen können.

Ferienvermietung MallorcaFerienimmobilien auf Mallorca

 

Reisebeschränkungen

Die anhaltenden Reisebeschränkungen und Flugstornierungen in Europa haben einige Beeinträchtigungen für Kunden verursacht, die auf neue Reisetermine umbuchen mussten. Viele Interessenten betrachten diese Faktoren jedoch im Allgemeinen als ein kurzfristiges Hindernis. Bisher schließen Kunden mit laufenden Optionsverträgen diese auch weiterhin entweder persönlich oder über ihren Anwalt ab. „Wir unterstützen die hiesige Regierung bei ihren Bemühungen, erneut einen sicheren Korridor für Besucher zu schaffen. Die derzeitigen Reisebeschränkungen werden sich kurzfristig auf die Erreichbarkeit der Insel auswirken, dies scheint die langfristigen Pläne der Kunden jedoch nicht beeinflusst zu haben. Wir gehen davon aus, dass unbeschwertes Reisen in der nächsten Zeit ein anhaltendes Problem sein wird, weshalb wir bestmöglich mit dem arbeiten müssen, was wir haben, und je nach der Entwicklung der Lage regelmäßig mit unseren Kunden kommunizieren", erläutert Hofer. Lenz kommt zu dem Schluss, dass "der Immobiliensektor, welcher derzeit mehr als 20% des BIP der Balearen ausmacht, in den kommenden schwierigen Wintermonaten eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der lokalen Wirtschaft spielen wird“.

Neu auf dem Markt - ein zeitgenössisches Haus im traditionellen mallorquinischen Landhausstil in dem romantischen Dorf Deià (Westküste). Im Herzen der Sierra Tramuntana mit spektakulärer Aussicht. 3,5 Millionen Euro.

contemporary house in the traditional Mallorcan Deia

Mehr Immobilien an der Westküste